Igiene orale placca e tartaro rimossi con curette ultrasuoni Studio Bianconi dentista Bolzano

Die Mundhygiene ist die erste Form der Vorbeugung gegen Munderkrankungen und gleichzeitig eine grundlegende Bedingung für den langfristigen Erfolg jeder Zahnbehandlung.

Mundhygiene Zahnseide interdentalen Zwischenräume Studio Bianconi Zahnarzt Bolzano

Die Zahnseide, erforderlich um die interdentalen Zwischenräume sauber zu halten, reicht sowieso nicht aus um das Entstehen von Zahnstein zu vermeiden.

Die tägliche Einnahme von Speisen und Getränken, aber auch ungesunde Gewohnheiten wie das Rauchen und Kauen von Bonbons, führen dazu, dass sich Speisereste sammeln und die Entwicklung von Bakterien im Mund fördern, welche wiederum Zahnbelag und Zahnstein verursachen und somit Entzündungen, Parodontalerkrankungen und Karies.

Die Zahnpflege zu Hause ist grundlegend und sehr hilfreich wenn konstant und regelmäßig durchgeführt, nicht nur anhand der Zahnbürste, sondern auch mit Zahnseide und Zwischenraumbürstchen; die häusliche Mundhygiene allein ist aber nicht ausreichend und muss durch eine professionelle Hygienebehandlung ergänzt werden, die im Durchschnitt halbjährlich durchgeführt wird:

  • Zahnsteinentfernung: Als Zahnstein bezeichnet man den Zahnbelag, welcher aus dem Zusammenspiel zwischen Plaque (Mikroorganismen welche sich an den Zahn befestigen) und Kalziumsalze des Speichels entsteht. Wenn er zustande kommt, kann man Zahnstein leider nicht mit Zahnbürste und Zahnseide entfernen. Das Fachpersonal, hingegen, verfügt über eigens vorgesehene Instrumente („Curette“ und „Scaler“) oder Ultraschall Geräte, mit denen der Zahnstein entfernt werden kann
  • Polishing: Für diese Reinigungstechnik werden rotierende Zahnbürsten und Gummikelche im Zusammenspiel mit einer Polierpaste angewandt.
    Mundhygiene Gummikelche Polishing Studio Bianconi Zahnarzt Bolzano

    Polishing Gummikelche.

    In schwer zugänglichen Zonen kann man auf ein Gemisch aus Luft, Wasser und Pulver (in der Regel Natriumbikarbonat) zurückgreifen, um Plaque und Beläge zu entfernen (oberflächliche Flecken, Speisereste usw.), die ansonsten Zahnstein und Karies verursachen könnten.

  • Wurzelglättung (oder root planing): Vernachlässigter Zahnstein kann mit der Zeit in den subgingivalen Bereich dringen (in die Zahnfleischtaschen) und wird mit den Handinstrumenten beseitigt, mit denen die Zahnsteinentfernung erfolgt (Scalers, Curettes und Utraschallspitzen). Manchmal können mehrfache Eingriffe erforderlich sein und in bestimmten Fällen unterzieht man den Patienten einer Lokalnarkose, um dem Patienten keine Unannehmlichkeiten zu bereiten.

Um die Zahnreinigung zu vereinfachen und die Bereiche zu erkennen, die eine besondere Pflege erfordern, aber auch um das Ergebnis zu prüfen, können sogenannte „Plaque Detektoren“ verwendet werden, die sich verfärben sobald sie mit Zahnbelag in Berührung kommen und diesen hervorheben. Dies erfolgt durch eine ganz normale Ausspülung, wie mit den Mundspülungen, oder indem der Revelator direkt auf die Zahnoberfläche anhand eines Pinsels aufgetragen wird.